EUR 3.100 p.Pers. im DZ inkl. Flug EUR 2.655 p.Pers. im DZ zzgl. Flug

Südafrika - die umfassende Reise

Hauptreise

  • 13 Tage
  • Gruppe bis 12 Pers
  • MittelklassehotelsMittelklassehotels
  • Bizarrer Blyde River Canyon
  • Kruger Nationalpark
  • Künstlerstadt Port Elizabeth
  • Garden Route
  • The Winelands & Stellenbosch
  • Kapstadt
Johannesburg White River Kruger Natio... Pretoria

Diese Reise führt Sie von Johannesburg nach Kapstadt mit allen Highlights Südafrikas: Erleben Sie die wilde Tierwelt mit den Big Five im Kruger Nationalpark auf Safarifahrten, die dramatische Landschaften auf der Panorama Route und der Garden Route, Genuss & Kultur in den Winelands und die pure Schönheit auf der Kap-Halbinsel mit Kapstadt, dem Tafelberg und dem Kap der Guten Hoffnung.

Tag 1
Johannesburg
Ankunft in Johannesburg
Ankunft in Johannesburg

Herzlich willkommen in Südafrika, dem Land an der südlichsten Spitze des afrikanischen Kontinents. Es gilt als das am weitesten entwickelte Land Afrikas und grenzt an zwei Meere und sechs Staaten. Es gibt drei Hauptstädte: die formale Hauptstadt Pretoria, das Parlament in Kapstadt und das Oberste Berufungsgericht in Bloemfontein. Die größten Städte des Landes sind Johannesburg und Kapstadt. Die offiziellen Sprachen des Landes sind Englisch, Afrikaans und neun weitere Bantu-Sprachen.

Man sagt, dass sich in Südafrika die ganze Welt vereinigt. Diese Aussage hat absolute Berechtigung: Es gibt wohl kaum ein Land, welches Wüsten, endlose Trockensavannen, Buschland, Regenwälder, Lagunen und Feuchtgebiete sowie Gebirge vereinigt. An der über 2.000 m langen Küste reihen sich weiße Traumstrände aneinander, in den modernen Großstädten pulsiert das Leben. Unzählige Tier- und Pflanzenarten leben friedlich miteinander, Menschen unterschiedlichster Kulturen und Hautfarben treffen aufeinander.

Ankunft in Johannesburg und Transfer zu Ihrem Hotel. Je nach Ankunftszeit, steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.

Übernachtung im Garden Court Sandton City Hotel

Inklusive Abendessen

Übernachtung im guten Mittelklassehotel Garden Court Sandton City - renoviertes Hotel in zentraler Lage. Schönes Frühstücksbuffet, in der Gartenanlage befindet sich ein Pool.

Tag 2
Johannesburg
Johannesburg - Stadtbesichtigung, Panorama Route - Blyde River Canyon
Johannesburg bei Nacht
Johannesburg - Stadtbesichtigung

Johannesburg oder "Joburg" wie die Meisten sagen, ist die größte Stadt und der wirtschaftliche Motor des Landes. Hier leben ca. 4 Mio. Menschen und erwirtschaften rund 1/5 des südafrikanischen Bruttosozialproduktes - kein Wunder also, dass Sie hier ein breit gefächertes Kulturangebot vorfinden, welches afrikanische und europäische Kulturen miteinander vereint. Joburg wird auch die "Stadt des Goldes" genannt: Hier wurden Ende des 19. Jahrhunderts im Gebiet des Witwatersrand die größten Goldvorkommen der Welt gefunden und rasch entwickelte sich die florierende Bergbau-Industrie. Auch noch heute ist Gold das ökonomische Rückgrat von Johannesburg.

Johannesburg ist eine internationale große Metropole, wo arm und reich eng beieinander sind. Entsprechend ist die Stadt nicht ungefährlich, aber die Behörden haben sämtliche Maßnahmen ergriffen, um die Stadt sicherer zu machen. Wenn Sie aber die Sicherheitsregeln beachten, einige Stadtbezirke meiden und stets wachsam sind, steht einer Stadterkundung nichts im Wege. Streifen Sie durch die Innenstadt und bewundern Sie das 220 m hohe Carlton Centre, das höchste Gebäude Afrikas. Die alte City Hall, der ABSA Bank Turm, der Market Theatre Komplex sowie die University of the Witwatersrand sind absolut sehenswert.

Blyde River Canyon Rondavels
Panorama Route - Blyde River Canyon

Fahrt von Johannesburg zum Blyde River Canyon - 500 km, 6 Stunden

Ihre Reise beginnt mit der wunderschönen Panorama Route, eine der schönsten und beliebtesten Ziele in Südafrika. Sie führt durch die zerklüftete Landschaft der Drakensberge in der Provinz Mpumalanga und offenbart einmalige Aussichten. Das Inlandsplateau Highveld fällt zum Beispiel steil und abrupt ab, sodass sich atemberaubende Ausblicke auf die ca. 1.000 m tiefer liegenden Ebenen des Lowveld eröffnen. Der wohl spektakulärste Abschnitt ist das Gebiet um den Blyde River Canyon. Der drittgrößte Canyon der Welt gilt als eines der größten Naturwunder Südafrikas und bietet einige Aussichtspunkte, die Sie nicht verpassen sollten: Vom "Three Rondavels" haben Sie die wohl beeindruckendste Aussicht auf die 26 km lange und ca. 800 m tiefe Schlucht. Auf der gegenüberliegenden Seite werden Sie Felsformationen erkennen, die aus dem Canyon herausragen: das sind die drei Rondavels, welche an afrikanische Rundhütten erinnern. Der Blyde River Canyon hat seinen Namen vom Fluss Blyde, welche durch den Canyon fließt. Am Zusammenfluss der Flüsse Blyde und Treur befindet sich der Aussichtspunkt "Bourke's Luck Holes". Die Kraft des Wassers hat mit der Zeit drei Löcher in den Stein geschliffen, die Bourke's Luck Holes. Doch der beliebteste Aussichtspunkt ist das "God's Window". Von hier aus können Sie tief ins Lowveld blicken und sehen den "Pinnacle", eine freistehende Felsnadel. Diese Aussicht ist und war schon das Motiv von vielen Fotografen.

Übernachtung in der Misty Mountain Lodge

Inklusive Frühstück und Abendessen

Sie übernachten in der Misty Mountain Lodge am Long Tom Pass, zwischen Sabie und Lydenburg, an der Panorama Route - schöne Unterkunft mit hervorragender Aussicht und offenem Kamin im Zimmer.

Tag 3
White River
Ankunft in der Region Kruger Nationalpark
Luxury Tent, Ndhula
Ankunft in der Region Kruger Nationalpark

Fahrt vom Long Tom Pass nach White River - 70 km, 1 Stunde

Sie erreichen die Region um den weltbekannten Kruger Nationalpark, dem größten Schutzgebiet Südafrikas. Nach Ankunft können Sie den Abend in Ihrer wunderschönen Lodge ausklingen lassen und das "Wildlife-Feeling" auf sich wirken lassen. Die Sonnenuntergänge in der Ndhula Lodge sind wirklich einmalig!

Übernachtung in der Ndhula Luxury Tented Lodge

Inklusive Frühstück

Übernachtung in der schönen Ndhula Luxury Tented Lodge in White River - tolle Zelt-Lodge im Bush. Die Unterkünfte sind sehr komfortabel und gepflegt, Tiere sind hier in unmittelbare Nachbarn. Das Essen ist ausgesprochen gut!

Tag 4
Kruger National Park
Kruger Nationalpark - Pirschfahrt
Zebra im Busch
Kruger Nationalpark - Pirschfahrt

Der heutige Tag ist Kruger Nationalpark gewidmet. Dieser ist ca. 20.000 km² groß und wurde 1898 vom Präsidenten Paul Kruger als "Sabi Game Reserve" zum Schutz der Wildnis gegründet. 1926 erhielt das Gebiet den Status als Nationalpark und seinen heutigen Namen. Im Kruger leben etwa 150 Säugetierarten und ca. 700 Vogel-, Reptilien-, Fisch- und Amphibienarten.

Bei Ihrer ganztägigen Tierbeobachtungsfahrt machen Sie sich auf die Suche nach den "Big Five" und kommen den anderen Bewohnern des Parks hautnah. Sehen Sie Löwen, Leoparden, Elefanten und Nashörner live. Das Impala ist das mit Abstand am häufigsten vorkommende größere Tier im Park, hier wurden über 150.000 Exemplare gezählt. Giraffen mit 9.000 Exemplaren und Elefanten mit knapp 12.000 Exemplaren sind ebenfalls häufig gesehen Gäste.

Übernachtung im Nkambeni Safari Camp

Inklusive Frühstück

Sie übernachten in Ihrer bereits bezogenen Lodge wie am Vortag

Tag 5
Pretoria
Pretoria - Stadtbesichtigung
Pretoria Union Buildings
Pretoria - Stadtbesichtigung

Fahrt vom White River nach Pretoria - 330 km, 3,5 Stunden

Nach dem Frühstück fahren Sie in offizielle Hauptstadt von Südafrika, Pretoria. Da der Name "Pretoria" sehr stark an die Apartheid erinnerte, beschloss der Stadtrat sie in Tshwane umzubenennen. Pretoria heißt heute eigentlich nur noch der Stadtteil mit dem Regierungsviertel. Tshwane wurde zwischen 1850 und 1855 von der Familie Pretorius gegründet, Buren, die sich zunächst in der südlichen Kap-Region niederließen und anschließend weiter östlich zogen. Sie waren sogenannte Vortrekker, burische Bewohner der Kap-Region, welche nach der britischen Annexion der Kap-Region ab 1835 im Großen Trek Richtung Nordosten zogen und dort die Burenrepubliken wie Transvaal gründeten. Heute leben in Tshwane über 1 Millionen Menschen, die meisten sind Beamte. Daher wirkt sie wunderbar aufgeräumt und ruhig und in vielerlei Hinsicht ganz anders als andere südafrikanische Großstädte.

Bei der Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Beamtenstadt kennen: der zentrale Church Square liegt im Herzen der Altstadt und ist ein guter Ausgangspunkt für eine Stadterkundung. Um ihn herum befinden sich einige wichtige Gebäude wie der Raadsaal, das ehemalige Parlamentsgebäude oder die alte Staatsbank. Sehenswert sind die Union Buildings, der Sitz des Regierungssitzes von Südafrika. An griechische und römische Tempel angelehnt, stechen Sie mit hellen Sandstein aus der Landschaft heraus. Für Besucher sind sie nicht zugänglich, von den umliegenden Gartenanlagen haben Sie aber einen atemberaubenden Ausblick auf die ganze Stadt. Den Abschluss Ihrer Besichtigungstour bildet das Vortrekker Monument. Es wurde von Gerard Moerdijk entworfen und 1938 eingeweiht. Es erinnert an die entscheidende Schlacht der Buren gegen die Zulus am 16. Dezember 1838 am Blood River. Hierbei standen 465 Buren 16.000 Zulu-Kriegern gegenüber, die trotz der massiven Überzahl das Nachsehen hatten. Interessantes Detail: Jedes Jahr, genau am 16.12. scheint die Sonne durch einen Spalt in der Wand genau auf den Gedenkstein.

Anschließend Transfer ins Hotel.

Übernachtung im Court Classique Suite Hotel

Inklusive Frühstück und Abendessen

Übernachtung im 4-Sterne Court Classique Suite Hotel in Pretoria - ein gemütliches Haus in zentraler Lage und großen Zimmern. Das Hotel befindet sich in sicherer Umgebung, das Personal ist sehr freundlich und das hoteleigene Restaurant empfehlenswert

Tag 6
Port Elizabeth
Port Elizabeth - Stadtbesichtigung
Flug nach Port Elizabeth

Flug von Johannesburg nach Port Elizabeth - Dauer ca. 01:40 Stunden

Strand Port Elizabeth
Port Elizabeth - Stadtbesichtigung

Port Elizabeth oder "PE", wie die Südafrikaner sagen, ist mit mehr als 1 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt des Landes. Sie liegt an der Algoa Bay und markiert geografisch gesehen das östliche Ende der Garden Route. Anfang des 19. Jahrhunderts verließen viele Engländer, die wegen der Industrialisierung Not und Elend erlebten, ihre Heimat und siedelten sich hier an - Port Elizabeth war geboren. Den Namen hat die Stadt der Frau des damaligen Kap-Gouverneurs Sir Rufane Donkin zu verdanken. PE ist heute ein wichtiger Handelsstützpunkt. Hier befindet sich einer der wichtigsten Container-Umschlagplätze des Landes. Außerdem lebt die Stadt von der Automobilindustrie - wichtige Firmen wie Ford oder VW haben hier ihre Produktionsstätten. Port Elizabeth soll die Stadt mit den meisten Sonnentagen in Südafrika sein. Die schönsten Sandstrände in unmittelbarer Stadtnähe fördern Freizeitaktivitäten und Wassersport. Segeln und Windsurfing sind besonders beliebt.

Während einer Panoramarundfahrt lernen Sie die Highlights der schönen Hafenstadt kennen. Oberhalb der Altstadt befindet sich der Donkin Park, welcher zu Ehren des Stadtgründers angelegt wurde. Hier finden Sie auch eine Pyramide, die an seine Frau Elisabeth, die Namensgeberin der Stadt erinnert. Der Donkin Park offenbart außerdem eine schöne Aussicht auf die Stadt und den Hafen. Auf dem Market Square befindet sich die City Hall von Port Elizabeth. Außerdem finden Sie hier einige schöne Bauwerke im viktorianischen Stil.

Übernachtung im The Paxton Hotel

Inklusive Frühstück

Übernachtung im 4-Sterne Hotel The Paxton - direkt zwischen Hafen und Altstadt gelegen. Freundliches Personal und ein Outdoor-Pool ist vorhanden.

Tag 7
Paarl
Garden Route - Tsitsikamma Nationalpark, Ankunft in der Region Knysna
Tsitsikamma Nationalpark
Garden Route - Tsitsikamma Nationalpark

Fahrt von Port Elizabeth in den Tsitsikamma Nationalpark an der Garden Route - 180 km, 2 Stunden

Die weltbekannte Garden Route ist eines der beliebtesten Reiseziele und ein Muss auf Ihrer Reise durch Südafrika. Sie beginnt offiziell bei Swellendamm und endet in Humansdorp, kurz vor Port Elizabeth. Diese Region ist gesegnet von malerischer Landschaft, geprägt von immergrünem Regenwald, steilen Felsklippen, breiten Sandstränden und malerischen Buchten. Der Name "Garden Route" stammt aus der Zeit der Vortrekker, die diese Region durchquerten. Im Gegensatz zur Kap-Region empfanden Sie diese als wunderbar grün, als einen wahren Garten Eden.

Während Ihrer Fahrt durch diese herrliche Landschaft sollte Ihre Kamera immer griffbereit sein. Sie werden immer wieder halten, um die traumhaften Motive festzuhalten. Der spektakulärste Abschnitt befindet sich wohl zwischen Mossel Bay und der Storms River Mündung im Tsitsikamma Nationalpark. Der Nationalpark begrüßt Sie mit einer weitgehend unberührten, authentischen Landschaft, die aus dramatischen Schluchten, reißenden Flüssen und einer malerischen Steilküste besteht. Der Park ist ein Paradies für Wanderer - also steigen auch Sie aus dem Bus und legen ein Stück zu Fuß zurück. Während der leichten Wanderung erleben Sie die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt hautnah. Ihr Weg führt Sie auch zu der Hängebrücke an der Mündung des Storms River und dem berühmten Schietklipp - ein Fels im Meer, der ungewöhnliche hohe und laute Wellen verursacht. Eine weitere Besonderheit des Tsitsikamma Nationalparks ist der extrem alte Baumbestand. Hier wachsen über 800 Jahre alten Exemplare der Yellowwood-Bäume.

Wanderung Strecke 2 km, Schwierigkeitsgrad: einfach, Gesamtdauer ca. 1,5 Stunden

Knysna
Ankunft in der Region Knysna

Fahrt vom Tsitsikamma Nationalapark in die Region Knysna - 105 km, 1,5 Stunden

Knysna ist eines der beliebtesten Reiseziele an der Garden Route und gilt als einer der schönsten Orte in ganz Südafrika. Die malerische Lagune bietet optimale Voraussetzungen für Wassersport, Bootsfahrten und Wanderungen, die Kulisse ist unglaublich schön.

Ihre heutige Unterkunft befindet sich etwas außerhalb von Knysna, dafür aber in toller und ruhiger Lage.

Übernachtung in der Blackwaters River Lodge & Par 3 Golf Course

Inklusive Frühstück

Übernachtung in der 4* Blackwaters River Lodge - ruhige Anlage zwischen Knysna und George in einem naturbelassenen Waldstück mit Golfplatz. Schöne, liebevoll eingerichtete Zimmer und toller Service

Tag 8
Knysna
Knysna - Bootsfahrt
Knysna Lagune
Knysna - Bootsfahrt

Die Knysna Heads, zwei spektakuläre Erhebungen heißen Sie Willkommen, schützend bewachen Sie den Weg mitten durch in die Bucht. Hier erwartet Sie eine der schönsten Orte Südafrikas, ein wahres Urlaubsparadies. Knysna ist gesegnet mit vielen schönen Stränden und dichten Wäldern. Hier befindet sich das größte Urwaldgebiet Südafrikas - der Knysna Forest umfasst ca. 80.000 Hektar und ist streng geschützt. Ein absoluter Fortschritt, wenn Sie bedenken, dass Knysna die Wiege der Holzindustrie in Südafrika ist. Knysna liegt bevorzugt in einer Lagune, in der Meer- und Süßwasser aufeinandertreffen. Hier existieren viele Sandbänke, die das Zuhause von zahlreichen Vögeln und Meerestieren darstellt. Der Knysna Loerie Vogel oder das Knysna Seepferdchen sind nur die bekanntesten Beispiele. Knysna ist außerdem bekannt für seine Austern. Hier gibt es die größte Austernzucht und nirgendwo anders in Südafrika können Sie frischere Austern bekommen. Jedes Jahr Anfang Juli zieht es tausende Besucher aus der ganzen Welt nach Knysna, wenn das größte gesellschaftliche Event der Stadt ansteht: das Knysna Oyster Festival.

Den heutigen Tag können Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten, es steht aber eine Bootsfahrt durch die traumhafte Lagune von Knysna, die Sie nicht verpassen sollten!

Übernachtung in der Blackwaters River Lodge & Par 3 Golf Course

Inklusive Frühstück

Sie übernachten in Ihrer bereits bezogenen Lodge wie am Vortag

Tag 9
Stellenbosch
Winelands - Stellenbosch, Stellenbosch - Weinverkostung
Winelands
Winelands - Stellenbosch

Fahrt von Knysna nach Stellenbosch - 470 km, 5 Stunden

Die Winelands sind nicht nur eine weitere beliebte Urlaubsregion in Südafrika, sondern auch das bekannteste und eines der ältesten Weinanbaugebiete des Landes. Aufgrund des guten Klimas und der optimalen Bodenbeschaffenheit gedeihen die Trauben besonders gut und sie schmecken herrlich süß. Die Winelands erstrecken sich von Kapstadt bis zum Kap der Guten Hoffnung, von Sommerset West bis nach Worcester. Sie sind geprägt von einer grünen Landschaft, durchzogen von fruchtbaren Tälern, Pinien- und Eichenwäldern. Schon der Gründer der Kap-Provinz, Jan van Riebeeck pflanzte und kelterte hier Mitte des 17. Jahrhunderts die ersten Weinreben.

Die Stadt Stellenbosch gilt als das Zentrum der Winelands. In der zweitältesten Stadt Südafrikas gibt es mehr als 260 Weingüter und sie ist somit eine bekannte und beliebte Adresse für hochwertigen, südafrikanischen Wein. Stellenbosch wurde 1679 vom niederländischen Gouverneur Simon van der Stel gegründet. Bei der Stadtrundfahrt sehen Sie die Zeugnisse der Ostindien-Kompanie, denn es sind noch viele Häuser im kap-holländischen Stil erhalten geblieben. Die vier schönsten sind zusammengefasst unter dem Namen "Dorp Museum". Stellenbosch beherbergt außerdem eine der führenden Universitäten des Landes.

Weinverkostungen in den Winelands
Stellenbosch - Weinverkostung

Wenn Sie schon in Stellenbosch sind, darf eine Weinverkostung natürlich nicht fehlen. Der Wein hat eine maßgebende Tradition in der doch so jungen Stadtgeschichte und ist nicht mehr wegzudenken.

Übernachtung im Protea Hotel by Marriott Stellenbosch

Inklusive Frühstück

Übernachtung im guten Mittelklassehotel Protea by Marriott Stellenbosch - in ruhiger Lage, etwas außerhalb von Stellenbosch gelegen. Die Anlage besteht aus mehreren Apartementhäusern mit Pool. Die Zimmer sind komfortabel und geräumig

Tag 10
Cape Town
Kapstadt - Stadtbesichtigung
Tafelberg und Kapstadt
Kapstadt - Stadtbesichtigung

Fahrt von Stellenbosch nach Kapstadt - 50 km, 45 Minuten

Heute erreichen Sie Kapstadt, eine der schönsten Städte der Welt. Sie ist nach Johannesburg die zweitgrößte Stadt von Südafrika und gilt als die "Mother City", da hier die erste Stadtgründung der südafrikanischen Kolonialzeit war. Der Name leitet sich vom nicht weit entfernten Kap der Guten Hoffnung ab, welches Sie selbstverständlich auch noch besuchen werden.

Bei einer Stadtrundfahrt können Sie sich einen groben Überblick verschaffen: Das absolute Highlight und Wahrzeichen Kapstadts ist der Tafelberg. Zusammen mit dem Signal Hill und dem Lions Head dominiert er das Stadtbild. Im Herzen von Kapstadt befindet sich der Company's Garden, ein ehemaliger Gemüsegarten und die grüne Lunge der Stadt. Die über 300 Jahre alte Long Street ist nicht weit entfernt und beherbergt schön restaurierte Häuser im viktorianischen Stil. Hier wurde die erste Universität Südafrikas gegründet und es war das Zentrum der südafrikanischen Jazzszene. Die Victoria & Alfred Waterfront ist der Besucher-Magnet von Kapstadt. Das einst schmuddelige Hafenviertel wurde durch gekonnte Investitionen und Restaurationen wiederbelebt, heute treffen Touristen, Geschäftsleute, Jetset-Urlauber und hippe Kapstädter hier aufeinander. Flanieren Sie entlang der schönen Promenade und lauschen Sie dem Trubel aus Straßenmusikanten und Fischerbooten. Wer mehr über die Geschichte Kapstadts erfahren möchte, sollte das Stadtviertel Bo-Kaap besuchen. Sie haben die Straßen mit den vielen bunten Häusern sicherlich schon einmal auf Fotos oder Postkarten gesehen. Es ist eines der ältesten Viertel der Stadt und hat eine bewegende Geschichte zu erzählen.

Übernachtung im SunSquare Cape Town Gardens

Inklusive Frühstück

Sie übernachten im guten Mittelklassehotel SunSquare Cape Town Gardens - im Ortsteil Gardens gelegen. Von hier aus haben Sie eine tolle Aussicht auf den Tafelberg. Das Personal ist sehr hilfsbereit, das Frühstück sehr lecker

Tag 11
Cape Town
Ganztagesausflug Kap-Halbinsel
Pinguine auf der Kap-Halbinsel
Ganztagesausflug Kap-Halbinsel

Der heutige Tag ist der Kap-Halbinsel, welche ca. 35 km lang ist und von Kapstadt bis zum Cape Point reicht, gewidmet. Doch bis Sie das südliche Ende der Halbinsel erreichen, warten noch viele Highlights unterwegs auf Sie.

Ihre Fahrt führt Sie vorbei an einer kilometerlangen Küste mit weißen Sandstränden und verschlafenen Fischerdörfern. Die fast immer windstillen Strände von Clifton, der längste und wohl schönste Sandstrand von Noordhoek, das hippe Camps Bay oder der sehenswerte Fischereihafen von Hout Bay, sind alles willkommene Stopps auf Ihrer Tour. Eine besondere Attraktion sind die Pinguine in Simon's Town. 1983 wurde an diesem Strand ein einsames Pinguin-Pärchen gesehen, welches sich vermehrte. Ihre Familie wuchs und zog weitere Pinguin-Familien an, sodass sie nun zu einer Zahl von über 2.500 Exemplaren gewachsen sind. Daran angeschlossen ist der Nationalpark Tafelberg, in dessen Gebiet wilde Strauße und Paviane leben. Nun erreichen Sie das Kap der Guten Hoffnung, Namensgeber der Halbinsel und Kapstadts. Es ist ein hohes und steiles Kliff, welches den südwestlichsten Punkt Afrikas markiert und früher sehr gefürchtet wurde. Mythen, Wahrheiten und Lügen ranken sich um das Kap, welches von Bartolomeu Diaz 1488 entdeckt wurde. "Südlichster Punkt Afrikas" oder "der Ort, wo sich die Ozeane treffen" heißt es so oft. Finden Sie heraus, was davon Wahrheit und Lüge ist. Zu guter Letzt erwartet Sie Cape Point, das östliche Ende der Kap-Halbinsel.

Rückfahrt nach Kapstadt am Abend.

Übernachtung im SunSquare Cape Town Gardens

Inklusive Frühstück

Übernachtung in Ihrem bereits bezogenen Hotel wie am Vortag

Tag 12
Cape Town
Kapstadt - Tag zur freien Verfügung
Aussicht auf den Lions Head Kapstadt
Kapstadt - Tag zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Lassen Sie die Eindrücke der Rundreise auf sich wirken, machen Sie nochmals Kapstadt unsicher oder erholen Sie sich einfach nur.

Übernachtung im SunSquare Cape Town Gardens

Inklusive Frühstück

Übernachtung in Ihrem bereits bezogenen Hotel wie am Vortag

Tag 13
Cape Town
Kapstadt - Abreise
Kapstadt - Abreise

Je nach Abflugzeit, freie Zeit bis zu Ihrem Transfer zum Flughafen oder Weiterreise zu Ihrem Nachprogramm.

Ihr Weg zur individuellen Traumreise

Die beliebtesten Reisekombinationen

Die meisten Gäste unternehmen diese Hauptreise mit diesen Vor- und Nachprogrammen

Tipp! Alle Vor- und Nachprogramme zur Wahl im nächsten Schritt

1 Tag
Vorprogramm
13 Tage
Hauptreise
Südafrika - die umfassende Reise
+ EUR 95
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
13 Tage
Hauptreise
Südafrika - die umfassende Reise
5 Tage
Nachprogramm
+ EUR 435
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
2 Tage
Vorprogramm
13 Tage
Hauptreise
Südafrika - die umfassende Reise
1 Tag
Nachprogramm
+ EUR 1.030
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen

Vorschau alle Vor- und Nachprogramme

Kombinieren Sie diese Hauptreise nach individuellen Wünschen mit

Tipps von unserem Reiselandexperten

Michael Tenzer Geschäftsführer

Ein Ausflug nach Robben Island ist ein Ausflug in die Geschichte Nelson Mandelas. Während der Bootsfahrt hin und zurück haben Sie einen faszinierenden Ausblick auf den Tafelberg. Robben Island bietet Ihnen interessante Details über das Leben des gekannten Präsidenten. Er verbrachte auf der ehemaligen Gefängnisinsel fast zwei Jahrzehnte in Gefangenschaft.

Länder­informationen

Südafrika

Beste Reisezeit

  • April
    20°C
  • Mai
    20°C
  • September
    20°C
  • Oktober
    21°C
  • November
    24°C

Südafrika ist ein großes Land mit unterschiedlichen Klimazonen, welches es zu einem Ganzjahresziel macht. Die beste Reisezeit für Rundreisen sind das Frühjahr und der Herbst.

Wetter & Klima

Das Klima in Südafrika variiert je nach Jahreszeit und Landesteil sehr stark. Die Temperaturen sind ganzjährig warm und es ist relativ trocken.

In Kapstadt sind die Monate September-April die schönsten, denn Sie umgehen die Regenzeit. Für Safaris sind die Wintermonate ideal, da Trockenzeit herrscht und Sie eine bessere Sicht auf die Tiere haben. Die subtropische Küste von Durban bis Mosambik kann das ganze Jahr über breist werden.

Klimatabelle Johannesburg
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C262524221917172023252526
Min. Temperatur °C1514141064469121314
Sonnenstunden / Tag8h8h7h8h9h9h9h10h9h9h9h9h
Regentage139873101281112
Klimatabelle Kruger Nationalpark
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C343432302826262830313233
Min. Temperatur °C2221201712881114171921
Sonnenstunden / Tag8h7h8h7h8h8h8h8h8h7h7h7h
Regentage544311111445
Klimatabelle Kapstadt
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C262625222018171819212325
Min. Temperatur °C16161412108789111314
Sonnenstunden / Tag12h10h9h8h6h6h6h7h8h9h10h11h
Regentage434891011117734

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente

Reisepass, vorläufiger Reisepass, Kinderreisepass

Die Reisedokumente müssen maschinenlesbar und mindestens 1 Monat über Reiseende hinaus gültig sein sowie noch über mindestens zwei freie Seiten für Visastempel verfügen.

Hinweise für Minderjährige

Minderjährige benötigen zur Ein- und Ausreise ihre Geburtsurkunde im Original oder als beglaubigte Kopie. Diese sollte möglichst eine internationale Geburtsurkunde sein oder eine beglaubigte englischsprachige Übersetzung beinhalten.

Visumspflicht

Nein

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Informationen zu den Dokumentpflichten für Staatsangehörige anderer Länder erhalten Sie beim jeweiligen Konsulat bzw. der Auslandsvertretung des Reiselandes oder bei viamonda auf der website im Buchungsprozess nach der Auswahl der Staatsangehörigkeit bei der Eingabe der Personendaten zur Reise.

Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind.

  • 13 Tage

Südafrika - die umfassende Reise

  • 12x Frühstück, 3x Abendessen
  • deutschspr. Reiseleitung & Eintritte
  • Pirschfahrt im Kruger
  • Bootsfahrt in Knysna
  • Zusätzlich individuell wählbar
Viamonda Versprechen Viamonda Versprechen

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan.
Dabei suchen wir bei über 880 Airlines den für Sie besten Flug.

Das kann bis zu 10 Sekunden dauern